Aktuelles


Pack ein, schmeiß' weg? – Wegwerfkultur und Wertschätzung von Konsumgütern

8. NRW-Workshop Verbraucherforschung

Das Thema des 8. NRW-Workshops des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung (KVF) NRW am 9. November 2015 ist die Verschwendung von Konsumgütern. Interessierte Referentinnen und Referenten aus NRW können bis zum 21. September 2015 ihre Vorschläge einreichen.

Forschung

Der verantwortungsvolle Verbraucher - Forschungen zu Nachhaltigkeit und Konsum

Neuerscheinung

Eine kleine, aber wachsende Gruppe von Verbrauchern übernehmen Verantwortung für sich selbst, für die Umwelt und für andere – so konstatierte 2010 der Wissenschaftliche Beirat Verbraucher- und Ernährungspolitik. 

Forschung

„Wissenschaft und Öffentlichkeit – Das Verständnis fragiler und konfligierender Evidenz“

Veranstaltung am 29. & 30.09.2015

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Schwerpunktprogramm „Wissenschaft und Öffentlichkeit – Das Verständnis fragiler und konfligierender Evidenz“ (SPP1409) lädt Sie herzlich zur Abschlussveranstaltung des Forschungsprogramms am 29. und 30. September 2015 nach Münster ein.

Forschung

Indicators for promoting and monitoring Responsible Research and Innovation

EU Expert Group Report

This report of the Expert Group on Policy Indicators for Responsible Research and Innovation considers options for RRI indicators. It divides such indicators into three sections: I) (good) governance as an overarching principle for R&I networks; II), public engagement, gender equality, science education, open access and ethics, as the five main keys for governance; and III), sustainability and social justice/inclusion as a more general policy goal. Download full report here.

Forschung

Videoaufzeichnung Podiumsdiskussion „Bioökonomie - Kann Wachstum nachhaltig sein?“

03.06.2015

Am 3. Juni 2015 fand in Zusammenarbeit des Wissenschaftscampus Halle „Pflanzenbasierte Bioökonomie“(WCH) mit der Ringvorlesung Nachhaltigkeit im Audimax der Universität Halle eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bioökonomie - Kann Wachstum nachhaltig sein?“ statt. Auf dem Podium diskutierten nach kurzen Inputreferaten Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän vom deutschen Bioökonomierat und Dr. Steffi Ober vom NABU über die Bioökonomie als Ansatz nachhaltigen Wirtschaftens. Die Videoaufzeichnung gibt Einblick in die Diskussion.

Wirtschaft