Veranstaltungen


Forschung für den Ökolandbau – praxisnah, partizipativ, international!

Messezentrum Nürnberg
Biofach

Nach wie vor ist der Ökolandbau in der Forschungsförderung deutlich unterrepräsentiert – von einer gezielten Offensive in Richtung 20 % ganz zu schweigen! Verantwortlich waren bisher auch die starren Strukturen der traditionellen Forschungspolitik und -förderung. Mit dem neuen EU-Forschungsrahmenprogramm „Horizon 2020“, der europäischen Öko-Innovationsplattform „TP Organics“ und der deutschen Bioökonomiestrategie bieten sich neue Möglichkeiten, praxisnahe Innovations- und Forschungsansätze zur Optimierung des Ökolandbaus zu entwickeln und dafür auch die notwendigen Ressourcen zu mobilisieren. 

F&I Governance

Der Bürger und die Wissenschaft

15. und 16. Januar 2016
Wissenschaftszentrum Berlin

Auf Einladung von Wissenschaft im Dialog und ermöglicht durch die Förderung der Stiftung Mercator und des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft kamen Vertreter aus Wissenschaft, Wissenschaftskommunikation sowie Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um Fragen rund um die Beteiligung von Bürgern und der Zivilgesellschaft an Wissenschaft und Forschung zu diskutieren.

Wissenschaft

Forschungspolitik - ein lohnendes Thema für zivilgesellschaftliche Organisationen

10:00 - 16:00 Uhr
NABU Baden-Württemberg

Komplexe gesellschaftliche Fragen fordern Verbände und Organisationen heraus: Wie können wir in Zukunft wirtschaften und leben, wenn die fossilen Ressourcen endlich sind oder wegen der drohenden Klimaerwärmung im Boden bleiben sollen? Wie sieht ein zukunftsfähiges Energiesystem aus und welche Forschung brauchen wir dafür?  Wie wünschen wir die Zukunft der Landwirtschaft und Ernährung? 

Forschung

ZGO Capacity Building


Transdisziplinäre Ansätze für die Energiewende

10:00 - 17:00 Uhr
Schader-Forum, Goethestraße 2, 64285 Darmstadt

Forschungswende Workshop „Forschungsforum Energiewende – Lessons learned“

Im Rahmen des Forschungsforums Energiewende (BMBF) wurden Stakeholder aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik eingeladen, um sich in die Entwicklung neuer Energieforschungsprogramm einzubringen. Die organisierte Zivilgesellschaft war mit einigen Verbänden wie BUND, Germanwatch e.V., WWF oder Verbraucherzentrale NRW e.V. beteiligt.Das Forschungsforum Energiewende mit der Geschäftsstelle der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V. hat mit diesem partizipativen Prozess Neuland betreten. 

F&I Governance

ZGO Capacity Building


Politics for Tomorrow - Innovative Ansätze in der Politikgestaltung

15. - 16.10.2015
ExrotaPrint, Gottschedstr. 4, Berlin

Fachtagung mit Vorträgen und Expertenworkshops

Am 15. und 16. Oktober ist Berlin Treffpunkt für Innovationsvorreiter, Kreative und Querdenker aus Politik, Verwaltung, Lehre, Kommunen, Stiftungen, sozialen Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen. Unter dem Motto „Politics for Tomorrow – Innovative Approaches in Policy Making“ treffen sich rund 80 Teilnehmer beim ersten Governance Lab des Think Tanks nextlearning e. V. in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung. Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern, bringen unterschiedliche Erfahrungen mit und haben ein gemeinsames Ziel: Einzigartige Ansätze in der Politikgestaltung für ressort- und sektorenübergreifende Fragestellungen kennenzulernen, zu diskutieren, und als Impulse in das eigene Umfeld mitzunehmen.

F&I Governance